Bayernliga wir kommen!!!

Es ist geschafft!

Die SGS Erlangen konnte sich in spannenden Relegationspielen durch 2 Siege gegen Zirndorf (6:2) und Aschaffenburg (6:2) den Aufstieg in die Bayernliga sichern! Gemeinsam mit Marktredwitz, denen wir uns knapp mit 3:5 geschlagen geben mussten, werden wir in der nächsten Saison die höchste bayrische Spielklasse unsicher machen.

Danke an alle Spieler und Zuschauer für die tolle Unterstützung!!!

Relegation zum Aufstieg in die Bayernliga

Endlich ist es soweit! Als Meister der BOL Mittelfranken sind bei bei den Relegationsspielen zum Aufstieg in die höchste bayrische Spielklasse startberechtigt. Damit das Projekt Aufstieg gelingt und wir uns gegen die starke Konkurrenz aus Zirndorf, Marktredwitz und Aschaffenburg durchsetzen, brauchen wir eure Unterstützung!!
Spielbeginn ist am Samstag, den 14. Mai, um 10 Uhr, Verpflegung gibt es von 10-16 Uhr, also einfach mal vorbeikommen und anfeuern!
Wir freuen uns auf euch!

Ortschild Bayernliga

Meisterschaft für die SGS Erlangen!!!

Am 19. März fanden die letzten Rundenspiele der Saison 2015/16 statt. Beiden Mannschaften gelang es, die Saison mit einem Erfolgserlebnis abzuschließen.

Die 2. Mannschaft konnte ein 6:2 gegen die SG FSV Erlangen-Bruck/ATSV Erlangen 1 feiern und sich durch diesen Sieg noch auf einen hervorragenden 3. Platz in der Bezirksliga 1 verbessern. Diese Platzierung ist bei zahlreichen verletzungsbedingten Ausfällen vor allem zu Saisonbeginn ein sehr gutes Ergebnis.

Die 1. Mannschaft gewann gegen TSV Stein 1875 1 souverän 7:1 und hat damit ihre weiße Weste bewart – 14 Spiele, 14 Siege! Damit ist die Qualifikation zu den Relegationsspielen um den Aufstieg in die Bayernliga geschafft. Die Spiele gegen TSV 1861 Zirndorf 1 (Vorletzer der Bayernliga Nord), TS Marktredwitz-Dörflas 1 (Meister der BOL Oberfranken) und BC Aschaffenburg 1 (Meister der BOL Unterfranken) finden voraussichtlich am 14. Mai statt. Dabei zählt es nochmal für Spieler und Fans alles zu geben, um den lange angestrebten Aufstieg in die Bayernliga endlich zu erreichen!

44. Erlanger Stadmeisterschaften

Banner_SMS_2016

Liebe Badminton-Freunde,

die Erlanger Stadtmeisterschaften finden in diesem Jahr wegen Terminkollision nicht wie bisher am zweiten Bergwochenende, sondern eine Woche später, am  28./29. Mai, statt.

Die Ausschreibung und den Meldebogen findet ihr in unserem Download-Bereich.

Wir freuen jetzt schon auf zahlreiche Teilnehmer und tolle Spiele!

43. Erlanger Stadtmeisterschaften 2015

Am vergangenen Wochenende flogen bei den 43. Erlanger Stadtmeisterschaften wieder tausende von Federbällen durch die Halle in der Siemens-Sportanlage.

Wir gratulieren allen Siegern und bedanken uns bei allen für die tolle Stimmung in der Halle und die erbrachten Leistungen auf den Feldern.

Hier ein paar bildliche Eindrücke.

Die Ergebnisse findet ihr auf alleturniere.de

Finales Spiel-Wochenende 21./22. März 2015

1. Mannschaft

Am Wochenende standen die letzten beiden Spieltage der Saison an. Beide Mannschaften hatten zwar das Thema Aufstieg abgehakt, waren aber trotzdem motiviert die Saison mit einem Erfolgserlebnis abzuschließen.

Die 1. Mannschaft hatte Samstag und Sonntag den TSV 1846 Nürnberg zu Gast, zunächst die zweite, dann die erste Mannschaft. Das Samstagspiel konnte souverän mit 8:0 und ohne Satzverlust gewonnen werden! Am Sonntag waren wir auf Wiedergutmachung aus, da im Hinspiel alle Doppel verloren gingen. Die Revanche gelang, alle Doppel konnten gewonnen werden! Dabei bewiesen unsere Spieler Nervenstärke, das 1. Herrendoppel und das Damendoppel wurden in 3 Sätzen gewonnen, das 2. Herrendoppel in zwei knappen, umkämpften Sätzen (25:23/21:19). Dabei konnte dem Doppel Nebermann/Intelmann die weiße Weste beschmutzt und damit die erste Saisonniederlage abgerungen werden.  Alle Herreneinzel wurden souverän in 2 Sätzen gewonnen, das Dameneinzel wurde leider nicht gespielt und ging so kampflos an die SGS Erlangen. Im abschließenden Mixed waren Lisa und Mate nahe dran am achten Punkt, mussten sich am Ende aber knapp in drei Sätzen geschlagen geben.

2. Mannschaft

Die 2. Mannschaft traf in der ersten Paarung des letzten Spielwochenendes auf den TSV 1927 Röttenbach 1. Nachdem die beiden Herrendoppel zu Beginn verloren gingen, und neben den ersten beiden Herreneinzeln nach 5 Spielen nur das Damendoppel einen Punkt einbrachte, wurden auch die restlichen drei Spiele entspannt angegangen. Wir hielten uns auf einem soliden 3. Platz in der Tabelle auf, und konnten weder von unten angegriffen werden, noch oben etwas bewegen. Vera  und Malte gewannen dann noch ihre Einzel, womit es 3:4 stand. Lisa und Flo sicherten uns dann noch das Unendschieden und gewannen 21:17, 21:8. Das Match des Tages wurde von Julian gespielt, der sich durch drei Sätze, 21:17, 17:21, 16:21, gegen einen starken Gegner kämpfte.

Auch das Sonntagsspiel der 2. Mannschaft fand zuhause statt. Vor den Augen einiger Fans durfte ebenfalls die 1. Mannschaft ihr Saisonfinale in der Siemens-Halle spielen. Wir als Zweite hatten die potentiellen Aufsteiger vom ASV Niederndorf 2 zu Gast. Das hieß für uns, dass wir an der Tabellenspitze doch noch mitmischen konnten: Wir würden mit unserer Leistung bestimmen, ob der ASV 2 (bei einer Niederlage unsererseits oder unentschieden) oder der 1. BC Nürnberg 1 (bei einem Sieg unsererseits) aufsteigt. Dementsprechen waren die Gäste stark aufgestellt. Basti und Julian zeigten im Doppel gegen Arnd Kleyer und Sebastian Korthaus eine starke Leistung, 18:21, 19:21, aber fuhren leider keinen Punkt ein. Das zweite Herrendoppel und das Damendoppel brachten uns die 2:1-Führung. Von den folgenden Spielen konnte leider nur noch Julian sein Einzel holen: 21:18, 21:19. Das Match, dass am Ende noch die Entscheidung zwischen Unentschieden und Sieg klarmachen würde, war das Dameneinzel zwischen Vera und Siripa Phuangrat, das leider im dritten Satz verloren ging: 17:21, 21:17, 10:21. Damit stand der ASV Niederndorf 2 als Aufsteiger der Bezirksliga fest.

11083874_709130565862304_3940455122948108745_n

Doppelspielwochenende 21.+22. Februar 2015

1. Mannschaft

Letztes Spielwochenende (21.+22.02.) stand der 1. Mannschaft das wichtigste Spiel der Saison gegen Nürnberg Flügelrad bevor. Trotz gegnerischem Schlachtgebrüll und lautem Getrommel konnten sowohl Akio und Schumi als auch Freddy und Máté ihre Doppel in jeweils zwei Sätzen für sich gewinnen. Im Damendoppel mussten Lisa und  Annika leider den ersten Satz mit knappem Punktestand, den zweiten mit 21:12 abgeben. Schumi holte dann aber nach einem guten Spiel verdient den dritten Punkt im zweiten Herreneinzel. Ein spannendes Match lieferte Akio dann im ersten Herreneinzel, verlor dieses dann leider aber doch in drei Sätzen. Sehr knapp wurde es bei Freddy, der den ersten Satz gegen Thorsten Herfet für sich gewinnen konnte. Das Glück war wohl an diesem Tag nicht auf seiner Seite, weshalb er knapp den dritten Satz dann zu 18 abgeben musste. Leider musste sich Annika im Dameneinzel Julia Fischer geschlagen geben. Lisa und Máté machten es zum Schluss noch einmal richtig spannend. Knapp gewannen sie dann das Mixed in drei Sätzen und holten uns damit den vierten Punkt und somit wenigstens ein Unentschieden gegen Nürnberg Flügelrad. Unsre Saisonziel aufzusteigen haben wir damit aber leider trotzdem wieder denkbar knapp verpasst.

Am Sonntag lief’s dafür dann wie geschmiert gegen ARSV Katzwang. Unsere Herrendoppel gewannen verdient sowohl das erste wie auch das zweite zu 15 und zu 13. Trotz oftmals langer Ballwechsel mussten Lisa und Annika nach einigen gegnerischen Netzrollern und etwas Pech den ersten Satz im Damendoppel zu 19 und den zweiten dann zu 17 abgeben. Im Gegensatz zu Schumi, der keine großen Schwierigkeiten hatte und sein Einzel in beiden Sätzen zu 11 gewann, bewies Akio Nervenstärke und entschied letztlich das erste Herreneinzel für sich. Freddy war seinem Gegner bei weitem überlegen und holte der Mannschaft den 5. Punkt. Im Dameneinzel war Nervenstärke gefragt. Annika gewann knapp in zwei Sätzen 21:23 und 21:23. Auch den letzten Punkt holten wir uns dann im Mixed. Máté und Lisa lieferten ein super Spiel ab und gewannen zu 15 und zu 10. Damit holten wir uns verdient ein 7 :1 gegen ARSV Katzwang.

IMG-20150222-WA0001

IMG-20150222-WA0000

2. Mannschaft

Die 2. Mannschaft traf am dritten Spieltag der Rückrunde (21.02.2015) auswärts auf den Tabellenletzten SC Uttenreuth 1. In der Hinrunde hatte Julian noch bei Uttenreuth mitgekämpft, damit war dieses Samstagspiel für ihn doch etwas besonderes. Das Spiel trat unsere 2. Mannschaft unterbesetzt an, und damit blieben alle Spieler trotz der guten Tabellenplatzierung im Gegensatz zum Gegner konzentriert: Es galt von Vornherein einen 0:2 Rückstand auszugleichen. Bei Ankunft stellte sich dann heraus, dass bei Uttenreuth auch ein Spieler fehlte. Die Aufstellung trug zur allgemeinen Belustigung bei: Der Spielbogen war praktisch leer, nur die Hälfte der Spiele würde ausgetragen werden. Es ging mit einem Spielstand von 2:2 los. Das erste Herrendoppel gewannen Julian und Nico souverän mit 21:9 und 21:6, gegen leicht verunsicherte Gegner, die nun zum ersten Mal Julian auf der anderen Seite des Netzes sahen. Das Herreneinzel 1 und 2 gewannen Julian und Michi ebenfalls klar, wärend sich der in der Spielbesetzung leer ausgegangene Christoph in einem Spass-Einzel gegen die Dame des SC Uttenreuth verausgabte. Das Mixed gewannen Nico und Vera zu guter Letzt mit 21:3 und 21:17, in einem Spiel, dass erst im zweiten Satz an Fahrt gewann, als die Gegener auf Doppellaufwege umstellten. So haben wir unser kürzestes Punktspiel der Saison mit 6:2 Matches nach Hause gebracht.

Die vierte Rückrunden-Paarung der 2. Mannschaft wurde am 22. Februar beim TV 1848 Erlangen ausgetragen. Basti und Julian gewannen zwar das erste Herrendoppel gegen den ehemaligen „Siemensianer“ Herbert und seinen Mannschaftskollegen nicht (21:14, 15:21, 18:21), aber haben durch das Doppel erste Erfahrungen gemeinsam gesammelt, die vorallem auch das Potential ihres Spiels zeigten. Auch Michi und Christoph mussten das zweite Herrendoppel abgeben. Zeitgleich spielten Vera und Heike das Damendoppel, das mit 21:8 und 21:10 den ersten Punkt für die SGS einbrachte. Im Einzel ließ sich Christoph einige Male zur Belustigung der Zuschauer von Herbert rumschicken, gewann im Endeffekt aber solide mit 21:17 und 21:13. Vera und Julian holten zwei weitere Punkte in ihren Einzeln. Für mehr Action als sonst sorgte Basti, der plötzlich seinen blutigen Arm im Handtuch abwischen musste, weil er sich beim Abstützen im Spiel den Finger aufgerissen hatte. Das Mixed wurde zum Höhepunkt der Paarung: Heike und Michi zeigten Nervenstärke und erkämpften durch drei Sätze hindurch (20:22, 21:18, 21:16) unseren Gesamtsieg. Danke an die tollen Zuschauer, die ihren Sonntagmorgen mit uns in der Halle verbracht haben :-) Nachdem der 1. BC Nürnberg 1956 an diesem Wochenende unentschieden gespielt hat, ist für uns jetzt sogar noch der Aufstieg möglich! AUF GEHTS!

 

Gemischter Rückrundenauftakt…

Am gestrigen Samstag stand nach der Winterpause der Rückrundenstart an, endlich wurde wieder Badminton gespielt! Beide Mannschaften hatten Heimspiel und so war die Halle, auch dank einiger Fans (an die wir hier schon ein ganz besonderes Dankeschön aussprechen wollen), gut gefüllt.

Die 1. Mannschaft empfing den TSV Lauf, der sich aufgrund der etwas  angespannten Tabellensituation in Form von Daniel Fricke verstärkt hatten. Das erste Herrendoppel mussten Schumi und Akio aufgrund einer zu hohen Fehlerquote denkbar knapp mit 18:21/19:21 abgeben. Auch im Damendoppel zogen wir leider in 2 Sätzen den Kürzeren. Mate und Frederik konnten mit einem 21:8/21:19 im zweiten Herrendoppel den Anschluss wieder herstellen. Im ersten Herreneinzel lieferten sich Akio und sein Gegner einen sehr unterhaltsamen Schlagabtausch, aus dem Daniel denkbar knapp mit 21:19/21:19 als Sieger hervorgehen konnte – Akio hat an diesem Tag einfach das Quäntchen Glück gefehlt. Durch zwei ungefährdete Zweisatzsiege in den beiden verbleibenden Herreneinzeln konnte jedoch der Ausgleich zum 3:3 erreicht werden. Im Dameneinzel fand Annika, die trotz Prüfungsstress eingesprungen war, leider nicht richtig ins Spiel und musste dies mit 17:21/12:21 abgeben. Im abschließenden Mixed mit der international erfolgreichen Paarung Herrtrich/Herrtrich boten Jasmin und Mate lange Paroli, mussten sich letztendlich aber – wiederum knapp – mit 16:21/19:21 geschlagen geben. Die 3:5-Niederlage kam aufgrund der Tabellensituation zwar etwas überraschend, jedoch nicht unverdient, da die Laufer an diesem Tag stark aufspielten und in der ein oder anderen Situation das Glück auf ihrer Seite hatten.

Für die 2. Mannschaft gestaltete sich der Rückrundenauftakt wesentlich erfolgreicher, gegen den Baiersdorfer SV konnte der 7:1-Hinrundensieg wiederholt werden. Hervorzuheben ist dabei die Nervenstärke im Einzel: Julian, Malte und Lisa konnte ihr Spiel jeweils in 3 Sätzen für sich entscheiden. Julian zeigte in seinem ersten Einzel für die SGS Erlangen gleich mal sein Potenzial und gewann das umkämpfte erste Herreneinzel. Michi und Nico fuhren jeweils zwei sichere Siege im Doppel sowie Einzel und Mixed ein. Einzig im Damendoppel mussten sich Heike und Lisa knapp in drei Sätzen ihren Gegnern geschlagen geben, was bei so einem Gesamtergebnis jedoch leicht zu verkraften ist! Durch den Sieg konnte der dritte Tabellenplatz hinter BC Nürnberg und Niederndorf gefestigt werden.

Erfolgreicher Abschluss der Hinrunde 2014/2015

1.Mannschaft

Die Aufstiegsambitionen der 1. Mannschaft des SGS erhielten bereits am 2. Spieltag bei der 3:5 Heimniederlage gegen Flügelrad einen frühen Dämpfer. Ab diesem Zeitpunkt konnte durch 4 Siege und ein Unentschieden der zweite Tabellenplatz erreicht werden.

In der Rückrunde, im Januar, wird die Mannschaft versuchen sich für die Niederlage gegen Flügelrad zu revanchieren um so weiter um die Tabellenführung kämpfen zu können.

2.Mannschaft

Die 2. Mannschaft des SGS Erlangen konnte die Hinrunde als erfolgreicher Dritter, mit 10:4 Punkten abschließen. Nur einen Punkt entfernt, auf dem zweiten Platz befindet sich der ASV Niederndorf mit 11:3 Punkten, welchen die 2. Mannschaft des SGS in der Hinrunde mit 5:3 besiegen konnte. Angeführt wird die Tabelle derzeit von der 1. Mannschaft des BC Nürnberg, die mit 13:1 Punkten vorne liegt. Angesichts vieler Verletzungsbedingter Ausfälle ist der 3. Platz besonders positiv zu bewerten. Ziel ist es die Saison auf einem der ersten 3 Plätze zu beenden.

In der Rückrunde werden wir zudem verstärkt durch zwei neue Mitglieder Jörg Schlosser und Julian Schilling. Herzlich Willkommen und SCHÖN WATZ! :)